Sekundarschule Ennepetal "Eine Schule für alle Kinder."
Sekundarschule Ennepetal"Eine Schule für alle Kinder."

K.L.A.U.S.

Die Abkürzung K.L.A.U.S. steht für „Kunstlabor an und mit Schule“. Ziel des Projektes ist es, kulturelle Bildung an Schulen zu etablieren und über künstlerische Angebote andere Zugänge zu Lerninhalten zu schaffen. Das Projekt wird wissenschaftlich von der Alanus Hochschule begleitet und finanziell von der Stiftung Mercator unterstützt. Die renommierte Künstlerin Magdalena von Rudy - Meisterschülerin von Tony Cragg und Gewinnerin des 12. Marler Videokunst-Preises - begleitet das K.L.A.U.S.-Projekt an der Sekundarschule Ennepetal im Schuljahr 2017/18.

 

Folgender Zeitungsartikel und Berichte über die bereits durchgeführten Aktionen geben weitere schöne Einblicke in das Projekt:

K.L.A.U.S-Projekt - künstlerische Videos zum Thema Licht und Farbe mit Frau von Rudy

 

 

Das Thema „Farben“, vom Wahlpflichtunterricht der siebten Klasse, lässt sich auf eine vielfältige Weise realisieren. Innerhalb des K.L.A.U.S Projektes gelang es den Schülern von Frau Gridina mit Hilfe der Künstlerin Frau von Rudy Elemente der Kunst in die Physik einzubeziehen.
Die Schüler filmten interessante Farbphänomene und gestalteten die entsprechenden Videos ästhetisch sowie individuell mit Musikelementen. Dabei haben Sie mit viel Kreativität gearbeitet und ihrer Phantasie freien Lauf gelassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.....und zwar hier.

 

Selbstdarstellung und Selbstbehauptung im K.L.A.U.S.-Projekt 

 

Im Rahmen des K.L.A.U.S Projekts hat der Ergänzungskurs ‚Lebens- und Berufsorientierung‘ aus Jahrgang 8 mehrere Wochen mit Frau von Rudy an einem Projekt zum Thema Selbstdarstellung und Selbstbehauptung gearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre Wünsche und Vorstellungen anbringen und so ist die Idee gewachsen, in den Bereich der Videokunst zu gehen. Eine Gruppe schlüpfte dazu in die Rolle ihrer Computerspiel- Helden, die andere Gruppe erstellte Videos nach der Vorlage der App ‚Musically‘. Über Wochen wurden Lieder ausgesucht, Kostüme gebastelt und genäht, Texte gelernt und Videos gedreht. Hilfe bekamen wir auch von dem Ballonkünstler Hakan Eren, der mit den Schülern Waffen aus Luftballons herstellte. Der größte Dank geht natürlich an Magdalena von Rudy, die tagelang die Videos geschnitten und bearbeitet hat. Die Ergebnisse sind beeindruckend. Die Schüler sind über sich hinaus gewachsen, sind in für sie unbekannte Rollen geschlüpft und haben Talente an sich entdeckt, von denen sie selber nichts wussten. Zudem zeigten viele Schüler extrem viel Engagement auch in Bezug auf das Auswendiglernen von Texten und setzten sich über das eigene Tun mit ihrer Identifikation bzw. dem Aufbau solcher Videospiele auseinander. Es kam der Wunsch auf, dieses Projekt im nächsten Schuljahr fortzusetzen. Es war eine wunderbare Erfahrung und wir danken Magdalena von Rudy für dieses tolle Projekt. Weitere Bilder: Selbstdarstellung und Selbstbehauptung

 

Schnitzerei 

 

Im Anschluss an die Lektüre "Allein in der Wildnis" schnitzten die Schüler der 6c gemeinsam mit der Künstlerin Magdalena von Rudy, die das K.L.A.U.S.-Projekt an der Sekundarschule Ennepetal begleitet, mit großer Ausdauer und Begeisterung Speere mit Schnitzmessern.

 

Weitere Bilder der Schülerinnen und Schüler unter Speere schnitzen

 

Alltäglicher Wahnsinn

 

Der DuG-Kurs des 8. Jahrgangs nahm in den letzen Monaten am K.L.A.U.S.-Projekt teil. Gemeinsam mit der Künstlerin Magdalena von Rudy befassten sich die Schüler mit ihrem Alltag. Hierbei wurden viele Fragen aufgeworfen: Wie läuft mein Tag ab? Was bedeuten mir Schule, Freunde, Familie? Welche Alltagsrituale habe ich verinnerlicht? Was bewegt, beunruhigt, beschäftigt mich? Wie gehe ich mit Freunden und Familie um? Diese Aspekte des "alttäglichen Wahnsinns" verarbeiteten die Schüler in biografischen Texten, erstellten aus Kinderstrumpfhosen Masken und entwickelten gemeinsam eine Choreografie mit Bodypercussion, Snap-und Claprhythmen. Es enstand eine Performance, die durch bemerkenswerte Offenheit und Energie gekennzeichnet war.

 

Weitere Bilder der Schülerinnen und Schüler unter Alltäglicher Wahnsinn

 

Ballonkunst 

 

Im Rahmen des K.L.A.U.S. - Projektes entwickelte der Ballonkünstler Hakan Eren gemeinsam mit einigen Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs DuG Ballonkostüme, die ihren Einsatz in einem Video der Künstlerin Magdalena von Rudy (künstlerische Leitung des Projektes) finden. Dieses Video ist Teil eines Bühnenstückes, welches der DuG-Kurs Jahrgang 6 am 5. Juli 2018 beim DuG-Abend der Sekundarschule präsentieren wird. An diesem Abend findet um 18.00 Uhr erstmalig die Präsentation der Bühnenstücke der Jahrgänge 6-8 statt.

 

Weitere Bilder der Schülerinnen und Schüler:

Ballonkunst

Gesellschaftslehre trifft Kunst 

 

Die Klasse 7b hat sich im Gesellschaftslehreunterricht mit den unterschiedlichen Klimazonen befasst. In diesem Zusammenhang hat sie auch Bilder der alten Stadt Sanaa betrachtet. Daraus wurde die Idee entwickelt, solche Häuser im Kunstunterricht aus Ton nachzubauen und zu bepflanzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.                                                                             Mai 2018                                                

 

 

 

Holz-Skulpturen 

 

Mit Hilfe einer Künstlerin im Rahmen des K.L.A.U.S.-Projekts entstanden im Technikunterricht der Klasse 5a zwei Holzskulpturen mit Bezügen zur russischen Avantgarde und zum Konstruktivismus. Die Kinder konnten bauen, was sie wollten, mussten sich jedoch an Vorgaben halten:

90-Grad-Verbindungen ohne Oberflächenbearbeitung aus Holzlatten, nur sägen, bohren, dübeln. Dabei entstanden Stühle, Tische, Handyhalterungen, Pistolen und Gewehre. Durch das Zusammenbauen der Einzelteile wurden daraus nach und nach Großskulpturen, die sehr geometrisch und abstrakt wirken. Das wiederum bringt Assoziationen zum russischen Konstruktivismus. Am Ende des Schuljahres werden die Skupturen wieder auseinandergebaut und jedes Kind kann sein Einzelteil mit nach Hause nehmen.                                                                 Mai 2018

 

Weitere Bilder: 

Holz-Skulpturen

Allein in der Wildnis 

 

Im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Lektüre „Allein in der Wildnis“ von Gary Paulsen, bauten die Schülerinnen und Schüler der 6c in einem Waldstück in der Nähe des Standortes Amselweg der Sekundarschule Ennepetal Hütten. Beim Bau des Unterschlupfes wurde ihnen schnell klar, wie schwer es für den Protagonisten Brian gewesen sein musste, ganz ohne Hilfsmittel eine Hütte zu bauen. Mit viel Freude, beeindruckendem Teamgeist und Ideenreichtum waren die Schüler beim Bau der Hütten dabei.

 

Weitere Bilder: 

Allein in der Wildnis

Besuch beim K.L.A.U.S. - Projekt  

 

Aufregenden Besuch bekam die Klasse 5a im Technikunterricht: Stefan, ein Kameramann des K.L.A.U.S.-Projekts, filmte sie während ihrer Arbeit an einer Holzskulptur. Seit Beginn des Schuljahres bauten die Kinder mit Unterstützung der Künstlerin Magdalena von Rudy an individuellen Einzelteilen für eine gemeinsame Skulptur. Diese werden nun zusammengefügt und sollen später wieder auseinander gebaut werden, damit jedes Kind sein Teil mit nach Hause nehmen kann. Nachdem dies für eine Dokumentation festgehalten war, wurden einige der Schülerinnen und Schüler zu ihrer Meinung über das Projekt interviewt. Sie äußerten sich durchweg begeistert. 

(19.02.2018)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sekundarschule Ennepetal